Der Unterschied von Effektivität und Effizienz an Beispielen erklärt.

Effizienz und Effektivität, diese beiden Begriffe tauchen häufig in Wirtschaftsnachrichten auf. Wer kennt die Definitionen? Wer kennt den Unterschied zwischen Effizienz und Effektivität? Sie kennen Ihn nicht? Glauben Sie mir, Sie sind nicht die einzige Person. Widmen wir uns zunächst den kurzen Definitionen.

Effektivität

„Die richtigen Dinge tun“ heißt es. Diese kurze Phrase beschreibt es schon im Grunde. Effektivität ist das Maß der Zielerreichung. Ein kleines Beispiel: Wir stehen derzeit in München und wollen nach Paris. Hier gilt: jeder Weg ist effektiv der uns nach Paris führt. Und jeder Weg der nicht nach Paris führt ist ineffektiv. Wer die exakte Definition will sollte an dieser Stelle ein Lexikon aufschlagen.

Effizienz

„Die Dinge richtig tun“. Effizienz ist ein Maß für die Wirtschaftlichkeit. Sie ist das Verhältnis zwischen Kosten und Leistungen bzw. Input und Output. In unserem Beispiel wäre es den Weg zu wählen der am kostengünstigsten oder am schnellsten nach Paris führt.




Foto: rechnungswesen-verstehen.de

Unterschied Effektivität und Effizienz

Das lässt sich am leichtesten mit Hilfe eines Beispiels verdeutlichen. Wenn es darum geht ein Lagerfeuer zu zündeln könnte man einen Feuerstein benutzen oder ein Feuerzeug. Beides wäre effektiv, da beide zum Ziel ein Feuer zu legen führen würden. Jedoch wäre es effizienter ein Feuerzeug zu benutzen, da der Feuerstein zu zeitintensiv wäre. Somit ist das Zeit - Nutzen - Verhältnis des Feuerzeuges besser und in unserem Beispiel der effizienteste Weg.

Ich hoffe ich konnte Ihnen die Unterschiede von Effektivität und Effizienz näher bringen. 

Weitere volkswirtschaftliche Begriffe finden Sie unter der Rubrik „Grundwissen“.

3 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen